#YOUthCREATE20

Kein Engagement bei Jugendlichen?
Die Jugendkonferenz auf Wangerooge beweist das Gegenteil

 


 

Alles läuft unter dem Motto #YOUthCREATE20.

Für die einen ist es nur ein Teil ihres langjährigen Engagements, für die anderen ist es erst der Anfang. Bei der Jugendkonferenz des Jugendparlaments Friesland vom 29.2. bis 1.3.2020 haben sich insgesamt 31 engagierte Jugendliche und junge Erwachsene getroffen.                      Einige von ihnen sind in den Jugendparlamenten in Friesland, Friedeburg oder Zetel aktiv, andere kommen aus der Jugendbeteiligung in Bockhorn oder dem Jugendforum des Landkreises Aurich, der Schülerzeitung vom Mariengymnasium in Jever oder sie machen gerade ihr freiwilliges ökologisches Jahr. Sogar einige Jugendliche aus dem Emsland sind extra für die Konferenz angereist. Ihr Ziel: die Jugendherberge am Westturm.

Dort entstanden neue Projekte für Themen, die den Jugendlichen am Herzen liegen. Diese haben sie zunächst im Rahmen eines World Cafés am Freitag und einer Ideenwerkstatt zum Thema „Klima und Umweltschutz“ am Samstag erarbeitet.

In vier verschiedenen Workshops #communication, #mediapower, #gender und #money haben die Jugendlichen dann von Dozenten Anregungen bekommen, wie sie ihre eigenen Ideen weiterführen und Projekte erfolgreich umsetzen können. Extra angereist dafür: die „LEADER“ Regionalmanagerin Annika Bauer, der Coach und Berater Adolf „Addi“ Gerdes, die Pressesprecherin des Landkreises Friesland Nicola Karmires und die Journalistin Carola Schede. Initiiert und organisiert wurde das Wochenende vom Jugendparlament Friesland in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Friesland und der Hilfswerft gGmbH in Bremen.

 

Finja Marie, mit elf Jahren die jüngste Teilnehmerin, war am Ende überzeugt: „Das war ganz cool.“ Die 18jährige Amelie zeigte sich überrascht, konnte sie sich doch vor der Konferenz noch wenig unter dem Jugendparlament vorstellen. Die Themen und Ideen fand sie jedoch super. Jetzt gibt es Pläne für einen neuen Secondhand Shop zusammenhängend mit einem Unverpackt-Laden in Friesland, ein Baumpflanzprojekt „Traum vom Baum“, eine „We are not alone“ Gender–Kampagne und ein neues Poster „Die Nachhaltigen 222+ Friesland Edition“ mit Tipps und Tricks für einen umweltfreundlicheren Konsum. Tolle Ideen sind auch für die weitere Ausgestaltung der Familienwattwanderung des Nationalparkhauses Wangerooge zum Thema Müll im Meer entstanden.

Gelegenheit, die Insel noch von einer anderen Seite kennenzulernen, bot sich den Jugendlichen bei einer nächtlichen Wanderung zum Leuchtturm und bei kurzen Spaziergängen am Strand. Auch dort konnten die Jugendlichen die Auswirklungen des Klimawandels hautnah miterleben. Sturmtief „Sabine“ hatte auch am Strand der Jugendherberge mehrere Kilometer Sand abgetragen.

Trotz einem programmreichen Wochenende war für alle klar: Engagement ist nicht schwer und Jugendparlamente stehen genau dafür! Spaß, Gemeinschaft, coole Projekte und neue Ideen haben hier viele begeistert. Jugendliche, die Lust haben mitzuwirken und mitzugestalten, können sich bei der jeweiligen Jugendbeteiligung vor Ort und natürlich auch dem Jugendparlament Friesland melden – denn eines ist klar:

 

EURE Stimme zählt - auch bei der diesjährigen Wahl des Jugendparlaments Friesland im Herbst!